Das Thema war mir gar nicht bewusst. Unsere Drucker fallen nicht aus. Wozu dann ein eigenes Konzept haben? Wenn der Drucker während des Festes zerstört wird, kannst du das über die Administration beheben.

Trotzdem wurde ich im Zuge von diversen Gesprächen immer wieder darauf angesprochen. Daher habe ich mich dazu entschlossen, dir meine Antwort auf dieses Thema als Post zu hinterlegen.

Bestellsystem Drucker dürfen per Design nicht ausfallen.

Wenn dir andere Systeme erzählen, dass sie ein Konzept haben was zu tun ist, wenn der Drucker ausfällt, dann müssen diese das Problem öfter mal haben. Ich habe den Bedarf nicht, weil noch nie ein Drucker mit der Standardverkabelung ausgefallen ist.

Orderjutsu nutzt PowerLine. Das heißt, bei uns kommen Daten und Strom über ein Kabel zum Drucker. Unsere Stromversorgung wird dabei durch eine USV gestützt, was so viel heißt wie: Entweder der Strom vom ganzen Fest ist länger weg und dein USV-Akku ist leer, oder der Drucker wird nicht ausfallen!

Wenn dein Anbieter nur WLAN nutzt, brauchst du so ein Konzept natürlich. Am Bestellhandy ist es kein Thema wenn du mal einen Schritt nach links gehen müsstest, wenn das Netz ausfällt. Den Drucker kannst du nur schwer alle paar Minuten bewegen, nur weil fünf Leute vor der Schank anstehen und das Signal blockieren.

Und was ist, wenn das Papier leer ist?

Die ausgewählten Drucker haben eine interne „Warteschlange“. Ich habe zum Testen die Bonlade geöffnet und 20 Bestellungen gemacht. Dann alles geschlossen und die Bons wurden nachträglich ausgedruckt. In Wirklichkeit dauert das Wechseln von Papier keine 20 Sekunden. Ein Bestell- und Kassiervorgang dauert länger – da kommen selbst bei zehn Kellner keine 20 Bons zusammen.

Das heißt: Auch verlorene Bons während des Papierwechsels sind ein Problem, das so bei uns NICHT auftreten wird.

Bei uns ist die 80 Meter Bonrolle noch nie komplett bei einem Fest aufgebraucht worden. Nur bei Festen, die über mehrere Tage gehen, hat der Kunde sicherheitshalber die Rollen in der Früh bei der Schank gewechselt und die alten Rollen als Backup zum Kaffee gestellt.

Was ist, wenn jemand die Verbindung kappt?

Wenn der Drucker nicht erreichbar ist, entweder weil du das Gerät abgesteckt hast oder das Drucker-Kistl abgefackelt wird, weil die Fritteuse neben brennt, dann erscheint am Handy eine Meldung, dass der Bon nicht gedruckt werden konnte.

In meinen Augen sind alle Beteiligten ein Team. Da sollten dann die Alarmglocken läuten und du solltest schauen, was los ist. Wenn die Küche brennt, brauchst du auch keine Pommes mehr bestellen.

Sollte nur jemand den Drucker abgesteckt haben, reicht es, wenn du ihn wieder ansteckst. Ist der Drucker kaputt – siehe weiter unten.

Ist „Auto-Routing“ eingebaut?

Was soll Auto-Routing sein? Wenn du nach Graz willst, hilft es dir nicht, wenn du bei einem Stau nach Linz geschickt wirst.

Für dein Ordersystem heißt das: Wenn der Drucker der Essensstation nicht funktioniert, hilft es dir nichts, wenn der Essensbon automatisch beim Drucker der Schank – die 30 Meter Menschenmenge weit weg ist – raus kommt. Da läufst du dann hin und her und verlierst vielleicht einen Bon auf dem Weg.

Wenn nicht gedruckt werden kann, kommt eine Meldung. Auf diese Meldung solltest du reagieren und nicht darauf hoffen, dass die überforderte Schank, Bons in die Küche trägt.

Und was ist, wenn doch irgendwas passiert?

Natürlich habe ich auch ein Konzept für den Ausfall eines Druckers. Bei mir gleicht ein Ausfall der kompletten Zerstörung des Geräts durch Brand oder extreme, mechanische Einflüsse – zum Beispiel wenn du ein volles Bierfass drauf stellst.

Ich bringe immer einen „Leerdrucker“ als Backup mit. Den kannst du aufstellen wenn es sein muss. Dann brauchst du im System nur noch bei der Station den Ersatz-Drucker festlegen und weiter geht dein Fest. In Wirklichkeit dauert so ein Tausch inklusive Administration keine fünf Minuten.

Zur Not könntest du natürlich auch kurzfristig den Drucker vom Kaffee in die Schank tragen, die Stationen umstellen und schon kommt Kaffee und Bier bei einem Drucker raus. Die paar Kaffee-Bons musst du dann halt rüber tragen.

Es ist leicht, einen defekten Drucker in Orderjutsu auszutauschen.

Was machst du mit den nicht gedruckten Bons?

Wenn du jetzt wegen einer kleinen Naturkatastrophe einen Bon nicht drucken konntest, sagt dir die App das. Wenn du das Problem behoben hast, kannst du jederzeit jeden Bon über die App erneut ausdrucken.

ABER – ich werde ein „Drucke alle nicht gedruckten Bons“ Feature in die Administration einbauen, damit du nach einem unwahrscheinlichen aber möglichen Drucker-Ausfall, leicht alle offenen Bons drucken kannst.

Allgemein Was steckt hinter unserem Druckerausfallskonzept.